Übung

Herbstübung

Am Mittwoch dem 18. Oktober 2012, trafen sich 27 Kameraden von der Freiwilligen Feuerwehr Pennewang um an der Herbstübung teilzunehmen.

Die Übungsannahme war ein Brand im „Graz’n Stadl“. Das Objekt ist durch das jährliche Stonefire für Jedermann bekannt. So fanden sich die Atemschutztrupps trotz des dichten Rauches der Nebelmaschinen leicht zurecht.

Anfangs wurden 3 Personen vermisst, gefunden wurden tatsächlich 6. Die KLF Besatzung legte eine 250m lange Zubringerleitung über die L1252. Der Aufbau der Schlauchbrücke war reine Routine, bei manchen Verkehrsteilnehmern stellte die ungewohnte Behinderung jedoch ein fast unüberwindbares Hindernis dar. KDO und TLF waren direkt beim Stadl positioniert und stellten 2 C-Rohre und die Beleuchtung der Übungstelle.

Der kurzfristig zum Einsatzleiter berufene Florian Lidauer meinte nach der Übung:

“ Am Anfang war ich ziemlich nervös, das vergisst man aber schnell und findet sich mit der Aufgabe rasch zurecht“.

Bei der Übungsbesprechung wurden keine großen Probleme aufgezeigt, einzig das aufstauen des Pennewanger Baches war mit kleinen Problemen behaftet. Welche aber durch den Hausverstand der Teilnehmer rasch gelöst wurden.